FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Süd, 1.ST

Hildburghausen   1. Suhler SV 06
Hildburghausen 4 : 0 1. Suhler SV 06
(2 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Süd   ::   1.ST   ::   06.08.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Tobias Holl, Martin Schleicher, Florian Gottwalt

Gelbe Karten

Jens Kirchner, Konstantin Brückner

Zuschauer

130

Torfolge

1:0 (21.min) - Tobias Holl
2:0 (25.min) - Tobias Holl
3:0 (52.min) - Martin Schleicher per Elfmeter
4:0 (90.min) - Florian Gottwalt

Auftakt nach Maß!

Saisoneröffnung in der Landesklasse 3 und der erste Gegner heißt gleich 1. Suhler SV. 130 Zuschauer wollten die Partie und diese wurden nicht enttäuscht. Teilweise sahen Sie ein schönes Spiel mit einigen Tormöglichkeiten. 

 

Unsere Eintracht hatte sich nach dem Testspielsieg gegen den Landesligisten Wacker Gotha viel vorgenommen und hätte schon nach 15 Minuten mit 3-0 führen können. Doch noch gingen die Schüsse von Holl, Kirchner und Heinrich am Tor vorbei. Dann machte es Tobias Holl mit einem Doppelpack in der 21. und 24. Spielminute besser. Vor allem beim 1-0 setzte sich Holl klasse durch und schoss den Ball in linke obere Eck.

Von Suhl war bis dahin nichts zu sehen. Erst ab  der Mitte der ersten Halbzeit kam Suhl besser ins Spiel und erarbeiteten sich mehrere Chancen. Allerdings hielt die Abwehr unserer Eintracht stand. Entweder war ein Fuß von Dötsch, Schelhorn oder Simon im Weg oder unser Keeper Geyling hielt überragend. Unser FSV hätte aber auch noch vor der Halbzeit auf 3-0 erhöhen können, aber Eichhorn scheiterte knapp. 

Mit 2-0 ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte war von Suhl dann kaum mehr was zu sehen. Es gab zwar noch eine Großchance von El Hajj, die aber leichtfertig vergeben wurde. In der 51. Minute kam dann die beste Szene unseres Neuzugangs William Simon, der ein sehr gutes Spiel gemacht hatte. Auf der Außenbahn setzte er sich gegen drei Spieler durch, drang dann in den Strafraum ein und wurde zu Fall gebracht - Elfmeter. Martin Schleicher trat an und versenkte eiskalt zum 3-0.

In der Schlussphase wurde die Partie dann ein wenig zerfahren. Allerdings kam unsere Eintracht noch zu einigen Möglichkeiten. Die größte hatte Jakob Schmidt, als er einen Kopfball an den rechten Pfosten setzte. 

In der Schlussminute fiel dann doch das vierte Tor für unsere Eintracht. Nach einem langen Ball setzte sich der eingewechselte Gottwald klasse durch und ließ dem Torwart aus Suhl keine Chance.

 

So gewinnt unser FSV mit einer sehr guten Leistung verdient mit 4-0. So kann es nächste Woche im Landespokal gegen den SV Jena Zwätzen ruhig weiter gehen. 


Zurück


Werde Fan unserer Seite!