FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Süd, 17.ST

Hildburghausen   VfL Meiningen 1904
Hildburghausen 0 : 4 VfL Meiningen 1904
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Süd   ::   17.ST   ::   11.03.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Rote Karten

Carlo Dötsch (15.Minute)

Zuschauer

216

Torfolge

0:1 (58.min) - VfL Meiningen 1904 per Weitschuss
0:2 (72.min) - VfL Meiningen 1904 per Kopfball
0:3 (74.min) - VfL Meiningen 1904
0:4 (79.min) - VfL Meiningen 1904

Rote Karte vermiest einen schönen Tag!

Es hätte für die Eintracht ein schöner Sonntag werden können. Das Wetter war super! Mit 216 zahlenden Zuschauer wurde ein neuer Saisonrekord erreicht und dann kam die 15 Spielminute. 

Aber fangen wir vor dem Spiel an. Sandro Eichhorn konnte wegen der 5. gelben Karte nicht mit machen. Für ihn rutschte Anas Termidi in die Startelf. 

In der ersten Viertelstunde sah man ein ausgeglichenes Spiel. Bei der Eintracht fehlte es nach vorne noch an Genauigkeit. Meininingen hatte zwei erste Möglichkeiten, die Julius Geyling erfolgreich hielt. Dann kam die 15 Minute. Nach einem Fehler von Dötsch, stiehl Seruneit ihm das Leder und stand plötzlich alleine vor Keeper Geyling. Dötsch wollte seinen Fehler wiedergutmachen, doch leider nur auf Kosten eines Fouls kurz vor der Strafraumkante. - die Folge war natürlich Rot und Freistoß. Eine regeltechnisch vollkommen richtige Entscheidung, allerdings zum sehr ungünstigen Zeitpunkt. Nur kurz zum Schiedsrichter muss man sagen, dass er vor allem in der ersten Halbzeit Schwierigkeiten hatte eine Linie zu finden. Meiningen zeigte sich körperbetont und ging recht forsch gegen unsere Spieler zu Werke. Einer dieser Zweikämpfe führte zum nächsten Schock für unsere Eintracht. Mathias Schmidt kommt in der 25. Minute als erster an den Ball und wird mit voller Wucht von einem Meininger Gegenspieler am Fuß getroffen. Damit war das Spiel für ihn zu Ende und Max Andersch kam in die Partie. 

Trotz der ganzen Rückschläge machte die Eintracht ein super Spiel. Meiningen sah man nicht gerade an, dass sie an der Spitze der Tabelle stehen. Spielerisch fiel Meiningen nicht viel ein. Einige Möglichkeiten gab es für die Gäste. Ein Tor fiel in der ersten Hälfte aber nicht. Eine riesen Möglichkeit gab es für die Eintracht. Termidi setzt sich prima durch und spielt hoch auf Brückner, dessen Abschluss aber nicht im Tor landet. 

Der Anfang der zweiten Hälfte verlief so ähnlich wie die Erste. Die größte Möglichkeit in der 55. Minute hatte dann Holl, als er einen Freistoß knapp über das Tor setzte. Man merkte aber so langsam, dass die Kräfte unserer Eintracht nachließen. Meiningen wurde dadurch stärker und kam zu mehr Möglichkeiten, die aber noch nicht genutzt werden konnten.  

In der 58. Minute war es dann soweit. Nach einem langen Ball der Meininger verliert Brückner einem Zweikampf gegen Walch und dessen eigentlich harmloser Schuss landet im Tor, da Seruneit den Ball durchlässt und somit Geyling entscheidend ablenkt. Bis zur 70. Minute hielt die Eintracht noch gut mit und versuchte, den Ausgleich zu erzielen. Allerdings wurde das Risiko leider nicht belohnt. Die nun für die Meininger entstehenden Räume wurden eiskalt genutzt. Ein Flanke von rechts außen köpft Landgraf in der 72. Minute zum 2-0. So ähnlich einfach fielen die Treffer 3 und 4 durch Hausner.

Trotz des 0-4 kann man stolz auf die Jungs sein. Fast die ganze Partie in Unterzahl hielt man lange dagegen. Am Ende fehlten die Kräfte. In der Rückrunde der letzten Saison verlor die Eintracht auch das erste Spiel gegen Meiningen, danach folgte eine lange Serie ohne Niederlage. Unsere Eintracht würde sich freuen!


Fotos vom Spiel


Zurück


Werde Fan unserer Seite!