FSV 06 Eintracht Hildburghausen e.V.

D4-Jugend : Spielbericht Kreisliga, 10.ST

1. FC Sonneberg 2004   SG Veilsdorf/Hildbur IV
1. FC Sonneberg 2004 5 : 2 SG Veilsdorf/Hildbur IV
(2 : 0)
D4-Jugend   ::   Kreisliga   ::   10.ST   ::   25.03.2018 (10:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Justin Sterzel, Johannes Willi Schneider

Assists

Johannes Willi Schneider

Zuschauer

20

Torfolge

1:0 (3.min) - 1. FC Sonneberg 2004
2:0 (25.min) - 1. FC Sonneberg 2004
2:1 (45.min) - Johannes Willi Schneider
2:2 (50.min) - Justin Sterzel
3:2 (55.min) - 1. FC Sonneberg 2004
4:2 (57.min) - 1. FC Sonneberg 2004
5:2 (59.min) - 1. FC Sonneberg 2004

Aufholjagd nicht belohnt!

Unsere D4 trat als krasser Außenseiter beim Tabellenführer ran. Nach der ersten Hälfte führten die Hausherren auch verdient mit 2-0, da bei unserer Eintracht doch viele technische Fehler auftraten und der eine oder andere einen schlechten Tag hatte. 

In der Pause folgte eine Umstellung der Mannschaft und schon lief es besser. Zwar hatte Sonnberg viele Möglichkeiten, nutzten diese aber nicht. Unsere Jungs wurden immer stärker und kamen zum Ausgleich. Hanni Schneider setzte sich außen durch, läuft rein und verwandelt eiskalt zum Anschlusstreffer. Kurze Zeit später ist es wieder Schneider, der sich außen durchsetzt, diesmal vor dem Tor quer spielt und Sterzel zum Ausgleich abstaubt. 

Die Eintracht war jetzt am Drücker. Tommy Lee kommt zentral zum Abschluss. Sein Ball landet knapp rechts vorbei. Kurze Zeit später ist Tommy Lee wieder durch und kann nur durch eine Karategrätsche von hinten gestoppt werden. Der Pfiff blieb leider aus. Zwar wurde der Ball gespielt, aber ein gefährliches Spiel lag vor. Man muss bedenken, dass in der ersten Halbzeit jeder härterer Zweikampf von der Eintracht abgepfiffen worden ist, egal ob der Ball gespielt wurde.

Grundsätzlich ist dieses konsequente Ahnden zu begrüßen, da die Gesundheit der Spieler geschützt werden soll. Aber es sollte schon gleichmäßig und das ganze Spiel so gepfiffen werden. Dies war leider nicht der Fall. 

Denn in der 55. Minute bei einem 2-2 kam die entscheidende Szene des Spiels. Dieses Mal ist Schneider durch, wieder kommt eine Grätsche von hinten. Der Spieler trifft Ball und Gegner, doch der Pfiff blieb aus. Aus diesem Ballverlust fährt Sonneberg einen Konter, der zu 3-2 Führung führt und echt bitter ist. 

Unsere Eintracht versuchte nochmal alles, wurde dann aber ausgekontert. So fielen in den letzten  Minuten noch zwei Gegentore. 

Eine echt bittere Niederlage!

 

 


Zurück


Werde Fan unserer Seite!